3. Januar 2015

Weihnachten und Neujahr

Hallo und happy new year an alle,

"Alamo" Denkmal, San Antonio
Ich weiß das Weihnachten schon etwas länger vergangen ist, aber ich habe wieder so viel erlebt und Spaß gehabt, dass ich einfach nicht dazu kam etwas zu schreiben, jetzt habe ich mich wirklich gezwungen hinzusetzen und ein wenig über Weihnachten und Silvester zu schreiben.

Der berühmte "Riverwalk" in San Antonio
Unsere Ferien gingen am 19.12.2014 los, die 4 Tage davor hatten wir Semesterprüfungen, ist alles super gelaufen. Ich habe mich wahnsinnig auf die Ferien gefreut, weil ich sie wirklich gebraucht habe nach gefühlten 2 Jahren durchgehend Schule. Am 22.12. sind wir mit dem vollgepackten Auto nach San Antonio, welches südlicher in Texas liegt, gefahren. Dort wohnt die ganze Familie meines Gastvaters, tatsächlich ist er der einzige von insgesamt 8 Geschwistern, der jemals weggezogen ist. Jedenfalls haben wir dort eine Woche verbracht, ich habe die ganze Familie getroffen und ich wurde wahnsinnig nett aufgenommen und habe schnell gemerkt, dass es eine warmherzige und sehr liebevolle Familie ist. Ich wurde quasi ohne zu fragen als Familienmitglied aufgenommen. In den USA feiert man ja Weihnachten nicht am 24. sondern eher am 25. Dezember. Am 24. ist die Familie abends zusammen gekommen um "Tamales" zu machen, ihr könnt es gerne googeln, es ist ein traditionelles mexikanisches Gericht, wenn ich mich nicht irre, und die Familie hat es zur Tradition gemacht sie jedes Jahr am Weihnachtsabend zu machen, ich hatte es natürlich vorher noch nie gemacht, aber mit ein wenig Übung ist es gar nicht schwer. Am Morgen des 25. Dezember wachen die amerikanischen Kinder auf und rennen voller Vorfreude ins Wohnzimmer, weil der Weihnachtsmann über Nacht da war und die Geschenke unter dem Baum gelassen hat. Wir hatten ein Hotel in San Antonio und hatten vereinbart das wir Geschenke austauschen wenn wir zurück in Dallas sind, weil das Auto einfach zu voll war. Am Abend des 25. hatten wir eine Art Party, wieder ist die ganze Familie gekommen und es wurde gegessen und Spiele gespielt und auch gebetet. Es war ein sehr interessanter Abend und ich hatte viel Spaß...
die restlichen Tage über haben wir einige Sachen unternommen, Freunde getroffen, und uns San Antonio angeschaut, eine wunderschöne Stadt nebenbei ;)

Am 27.12. sind wir dann wieder nach Dallas gefahren und uns auf Silvester vorbereitet, denn wir haben eine Party gegeben. Viel Freunde meiner Gasteltern waren da, aber auch einige Austauschschüler die ich kenne, wir hatten sehr viel Spaß und hatten einen wundervollen Rutsch ins neue Jahr, auch wenn Feuerwerke verboten waren, weil wir in der Stadt wohnen.

Ich freue mich jetzt sehr 2015 mit noch mehr wundervollen Erlebnissen zu füllen und freue mich dennoch darauf im Juni wieder nach Deutschland zurückzukommen, denn so gut es mir hier auch geht - Deutschland ist mein zu Hause. Und trotzdem kann ich mit Stolz behaupten, dass ich jetzt auch eine Familie in Texas habe.

Das Regierungsgebäude von Texas in Austin
Liebe Grüße und alle und auf ein hoffentlich erfolgreiches Jahr 2015!
Euer Eddy

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen