17. September 2014

11. September - Schule - Leben

Hallöchen!

Ich bin jetzt seit fast einem Monat in den USA (und die Zeit vergeht echt schnell) und in der Schule ist schon wieder so viel passiert, dass ich einfach darüber schreiben muss. Aber ich fange mal bei etwas anderem an: dem 11. September. Vor 13 Jahren wurden die Staaten von al-Quaida attackiert und es kamen etwa 3000 Menschen ums Leben. Um das Andenken auszudrücken gab es in der Schule eine Schweigeminute, und alle Fahnen in den USA wurden auf die Hälfte des Mastes gezogen (nennt sich "half-mast"). Außerdem hat Präsident Obama am 10.09. eine Rede gehalten, in der er erklärt hat wie die Regierung gegen die terroristische Vereinigung ISIS vorgeht und er hat auch an den 11. September 2001 erinnert. Es war ein ziemlich trüber Tag, weil es eben noch in jedermanns Gedächtnis ist, und auch im Unterricht wurde es mehrfach angesprochen. Aber nun zu einem etwas schöneren Thema:

Die Schule! Es läuft wirklich gut, es ist einfacher als in Deutschland, aber man muss trotzdem dran bleiben. Ich bin jetzt fest im Schwimmteam, deswegen musste mein Stundenplan vorletzte Woche noch mal geändert werden, es sieht jetzt folgendermaßen aus:

1. Period: Swimming/Water Polo
2. Period: US Government/Psychology
3. Period: Algebra 2
4. Period: Audio and Video Production
-- Lunch --
5. Period: English 3 (Literature)
6. Period: TechTheater
7. Period: US History

Es läuft mittlerweile auch in US Government akzeptabel, ich halte mich gerade so über Wasser, ich stehe auf 71%, und 70% muss ich haben :D US History ist total super, ich liebe die Lehrerin und der Unterricht ist wirklich interessant. Alles andere ist wirklich ein Kinderspiel, auch wenn mir die Hausaufgaben auf die Nerven gehen.
Letzten Freitag gab es die erste "Pep Rally" der Schule, und wenn man aus Deutschland kommt und sowas noch nie mitgemacht hat, dann kann man schon mit offenem Mund dastehen. Ich versuche es mal zu erklären. Also, der ganze Tag wird umgeplant, alle Stunden werden 5min kürzer, und nach der 5. Stunde gibt es dann die Pep Rally, es ist ein Event bei dem sich alle Schüler in der Turnhalle versammeln, wir saßen auf Tribünen, jeder sitzt mit allen anderen aus dem selben Jahrgang zusammen. Sinn der Pep Rally ist es, das Football Team anzufeuern, weil sie am Abend ein Spiel haben. Nun waren alle Schüler auf den Tribünen und dann gab es ein Programm: die Cheerleader haben getanzt, außerdem verschiedene Tanzgruppen der Schule, dann gab es eine Art Rally zwischen den Jahrgängen, von jedem Jahrgang waren 2 Schüler vorn und haben versucht ein Paket mit einem Baseball-Schläger zu öffnen und danach alle Süßigkeiten zu essen, die darin enthalten waren. Gewonnen haben die Seniors, also der 12. Jahrgang...Während dieses Pep-Rally wurde laut gejubelt und geschrien, und immer wenn über z.B. die Juniors (11. Jahrgang) geredet wurde, dann ist unsere Tribüne richtig abgegangen, es wurde geschrieben und getrampelt und geklatscht, es war einfach verrückt. Dazu komm noch das am Tag einer Pep Rally Schulfarbe getragen wird: Am Freitag war das Thema "Red Out", fast alle Schüler sind in rot gekommen, es war einfach krass. Meine Mathe Lehrerin hat allen im roten Shirt 5 Bonuspunkte bei der Arbeit gegeben, da habe ich es glatt auf 110% geschafft :D

Pep Rallies gibt es immer vor den Football-Spielen, etwa aller 3 Wochen! Nächste Pep Rally ist das Thema "Black Out", also schwarz tragen! Es ist wirklich verrückt gewesen, aber es hat auch mega Spaß gemacht, leider konnte ich keine Fotos machen, weil mein Handy gerade in der Werkstatt ist. Es ist alles um die Schule und das Team zu unterstützen und wenn alle mitmachen, dann macht das wirklich Spaß!

Sonst gibt es nicht viel zu berichten, ich habe wenig Freizeit, an den Wocheneden schlafe ich erst mal richtig aus, dann mache ich Hausaufgaben und den ganzen Spaß und leider geht das Wochenende viel zu schnell rum, aber Schule ist wirklich nicht schlimm, deswegen ist alles in Ordnung.

Das wäre es von mir,

bis bald!

Eddy

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen